20 NATURSPORTVERBÄNDE

 

4 MILLIONEN SPORTAKTIVE

 

SEIT 28 JAHREN GEMEINSAM

 

 

 

18.-20.9.2020

DEUTSCHE WALDTAGE 2020

Thema in diesem Jahr ist der "Wald im Klimastress". Unter dem Motto "Gemeinsam! Für den Wald" laden Forstleute, Waldbesitzer, Vereine und Organisationen bundesweit zu zahlreichen Veranstaltungen in die Wälder ein. Alle Menschen, denen der Wald am Herzen liegt, können sich vor Ort über die Situation der Wälder und die Maßnahmen zu ihrem Schutz informieren und mit Waldakteuren ins Gespräch kommen.

Sport und Erholung in einem gesunden Wald ist.

 

Der Stress ist aber komplex: Luftschadstoffe, unangepasste Bewirtschaftung,  Klimakrise und das dritte Dürrejahr in Folge!

Sorgen wir uns um unseren Wald und bewegen wir uns aufmerksam, denn Wald ist ein besonders wichtiger Lebensraum, Wirtschaftsraum und für uns natursensible Sportler*innen natürlich Erholungsraum und hat all unsere Aufmerksamkeit verdient!

RUND UM DIE WALDTAGE 2020

ENTDECKE DEN WALD - KLEINE WALDFIBEL & APP


Vom Zuhause der Waldameise bis zum Revier des Wildschweins, von der Buche als Mutter des Waldes bis hin zum Weihnachts-Tannenbaum, bietet die Waldfibel neue Einblicke in den Wald. Und darüber hinaus mit Waldwissen und Waldregeln gespickt, zeigt sie, welchen Einfluss unsere Wälder auf unseren Alltag haben.

RUND UM DIE WALDTAGE 2020

TAG IM WALD  - MAL OHNE SPORT

 

Das BMEL hat  richtig gute Ideen für einen Tag im Wald gesammelt. Der Wald ist für Waldfreunde Bildungseinrichtung, lebendiges Anschauungsobjekt und Erholungsoase zugleich. Denn: Einmal Erleben ist besser als hundertmal hören!

RUND UM DIE WALDTAGE 2020

 

Die Bundesplattform Wald, Erholung Gesundheit (WaSEG) im BMEL will  die Rahmenbedingungen für Sport und Erholung im Wald verbessern und Möglichkeiten der Inwertsetzung von Ökosystemleistungen zur Erholungsnutzung des Waldes für die Waldeigentümer aufzeigen.

RUND UM DIE WALDTAGE 2020

 

...AND THE FORESTS WILL ECHO WITH LAUGHTER

Die ERES Stiftung in München hat neben einer beachtlichen Ausstellung zur sozialen und ökologischen Komponente im World Wide Wood herausragende Wissenschaftler*innen zu waldökologischen Themen mit hochinteressanten Vorträgen - ONLINE

 

Wälder, Böden, Klimawandel
Prof. Dr. Winfried E. H. Blum und Prof. Dr. Manfred Lexer, Universität für Bodenkultur Wien

 

Der Wald ist mehr als lauter Bäume
Vernetzte Systeme in einem bedeutungsvollen Lebensraum

Prof. Dr. Hansjörg Küster, Institut für Geobotanik der Leibniz Universität Hannover

 

Waldsterben – Rückblick auf einen Ausnahmezustand
Dr. Roderich von Detten, Professur für Forstökonomie und Forstplanung, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

WORLD CLEAN UP DAY 2020 & WALDTAGE 2020

 

ZUM REPARIEREN ZU KAPUTT - ZUM WEGWERFEN ZU SCHADE

 

Nicht mehr reparierbare Funktionskleidung ist Plastik und das ist nicht nur in unseren Meeren ein riesen Problem.

Deshalb wird bei der Sektion Oberland des Deutschen Alpenereins in den "Why waste it?" Säcken gesammelt! Ehrenamtliche Helfer*innen verarbeiten das gesammelte Material zu neuen Produkten. Wie den Müllsammelsäckchen, die dann gleich bei den Naturschutz-Wanderungen am 19.9.20 zum Einsatz kommen.

 

ENTWÜRFE DER MANAGEMENTPLÄNE  NATURSCHUTZGEBIETE DER AWZ OSTSEE
Die Entwürfe der Managementpläne waren über den Sommer in der Anhörung. Meeresschutz ist dem sanften Wassersport ein wichtige Anliegen! Die Ungleichbehandlung der Sektoren fiel leider stark auf.  Militär, Verkehr und Wirtschaft können wohl kaum durch Regelments belangt werden, im Gegenzug aber die Freizeitschifffahrt wie Segler mit Unterwasserlärm und Störungen so stark zu thematisieren, ist nicht verhältnismässig. 

 

NACH DER KRISE IST VOR DER KRISE

Die neue Sport schützt Umwelt des DOSB ist erschienen, mit einem sehr deutlichen Artikel von Prof. Franz Brümmer!

Eine Null als Ziel

Verändern, verzichten, verbieten

Auch im Sportverein können gemeinsam Einsparziele verfolgt werden. Gerne auch durchaus etwas ambitioniertere! Und wir sind ja doch ganz schön viele im Sport! Deshalb gilt hier ganz im Sinne Stefan Zweigs: „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Pardon, MÜSSEN!

Zum Kommentar in der Sport schützt Umwelt:

Grenzwerte in Badegewässern

Juli 2020

Das Grenzwertthema ist spannend und wird es auch bei der komemnden Novelle der EU Richtlinie sein. Bislang iliegt er EU weit eher so, dass der Badetourist bei seinen jährlich 10 Tagen Meer keinen Schaden nimmt. Bei uns aktiven Sportler*innen, die wir wöchentlich Stunden im Wasser verbringen, ist das anders.

Die Surfrider Fundation hat eine kleine Befragung gemacht.

Zum Fragebogen über die Auenthaltsdauer

 

Novelle der EU Badegewässerrichtlinie

Juli 2020

Seit der letzten Novelle 2006 sind viele Probleme der Gewässer, in denen wir sporteln, evidenter geworden oder neu dazugekommen (Müll, Plastik, antibiotikaresistente Keime, Grenzwerte, toxische Algen...). Die öffentlcihe Anhörung dazu kommt vs. im Herbst. Das Kuratorium Sport und Natur und das Forum Wassersport des DOSB werden über eine verbändeübergreifende Initiative eingebunden und koordinieren das mit unseren Wassersportverbänden in Deutschland.

WIEDERAUFNAHME VON FREILUFTAKTIVITÄTEN

 

Die deutschen Sportverbände haben in vorbildlicher Weise das „Einfrieren“ des gesellschaftlichen Lebens zur Eindämmung der Corona-Infektionen unterstützt.

Sobald eine verantwortungsvolle Wiederaufnahme der Sportaktivitäten möglich wird, bitten wir deshalb um frühzeitige Zusammenarbeit von Politik und Behörden mit dem organisierten Natursport.

Dort gibt es Erfahrung mit Regelungen rund um das Gelingen einer sportlichen Erholungsnutzung - trotz und mit Einschränkungen. Seit vielen Jahren ist der Natursport mit Lenkungsmaßnahmen für Naturschutz befasst, mit hoher Akzeptanz bei den Sportaktiven. Für einen effektiven Infektionsschutz setzen wir diese Erfahrung und Akzeptanz gerne ein.

 

Dialogprozess Nationale Tourismusstrategie bis 15.6.20

Juni 2020

Ein Miteinander von Tourismus und dem organisierten ehrenamtlichen Natursport, steckt noch in den Kinderschuhen. Wandern, Kanufahren, Segeln, Tauchen, Radfahren, Skilauf und Klettern sind sehr häufig zentraler Bestandteil eines Urlaubs. Binden wir uns also ein!

 

zur Stellungnahme

Bedeutung des Naturschutzes in der Seuchenbekämpfung

April 2020

Zur Pressekonferenz von Umweltministerin Schulze zur Bedeutung des Naturschutzes in der Seuchenbekämpfung erklärt Steffi Lemke, MdB, Sprecherin für Naturschutz der Grünen im Bundestag Zusammenhänge von Pandemiegefahr und Naturzerstörung.

 

zur Erklärung

 

Sportheld*innen aus der Verbandswelt                                                                        Das DHV Freitags-Update

Jeden Freitag berichtet der Geschäftsführer des Deutschen Gleitschirm- und Drachenflugverbandes

DHV Geschäftsführer Robin Frieß schreibt jeden Freitag über die aktuellen Entwicklungen. Ein großartiges Beispiel, wie ein Verband seine Mitglieder noch besser und schneller auf dem Laufenden hält. Und das in einer Zeit, in der wir endlich wieder spüren, wie wichtig eine echte und gute Information ist.

Stellungnahme

Januar 2020

Der Bewirtschaftungsplanentwurf für den Pfälzer Wald sieht enorme Einschränkungen fürs Klettern, Fliegen und den Pferdesport vor. Das ist nicht gerechtfertigt.

 

Zur Stellungnahme

Stellungnahme

November 2019

Die Forstneuorganisation in Baden-Württemberg ändert auch die Anzeigepflicht für Sperrungen - schwierig für den Sport.

 

Zur Stellungnahme

BUNDESPLATTFORM WALD - EMPFEHLUNGSPAPIER

Die Bundesplattform „Wald – Sport, Erholung, Gesundheit“ (WaSEG) des Bundeslandwirtschaftsministeriums hat Empfehlungen für einen Interessenausgleich erarbeitet und abschließend mit allen Beteiligten als Gesamtpapier abgestimmt. Die Ergebnisse sollen schrittweise bei Gesetzesnovellierungen einfließen.

NACH ERFOLGREICHEN STELLUNGNAHMEN - NEUES WALDGESETZ

Am 13. September 2019 wurde  in Thüringen ein neues Waldgesetz beschlossen. Darin wird der Punkt Reiten und Radfahren nach unserer starken gemeinsamen Initiative nun sportfreundlich formuliert

Damit korrigiert Thüringen die alte ungute Gesetzeslage.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kuratorium Sport und Natur e.V.