21 NATURSPORTVERBÄNDE

 

4 MILLIONEN SPORTAKTIVE

 

SEIT 26 JAHREN GEMEINSAM

Hans Hass Fifty Phantoms Award

Alle 2 Jahre wird eine besonders mit dem Meer verbundene Person aus den Bereichen Kunst, Technologie und Wissenschaft mit dem Hans Hass Award geehrt.

In diesem Jahr hat die internationale Jury einen wissenschaftlichen Weggefährten gewählt, erstmals einen deutschen Sporttaucher und einen Menschen, der ganz im Sinn von Hans Hass der Wissenschaft und Meeresforschung dient: Prof. Franz Brümmer.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Entwurf Gebührenverordnung im Nationalpark Schwarzwald

Gebührenverordnungen rund um sportrelevante Gesetze wurden in den letzten Jahren häufiger Gast auf unseren Schreibtischen. Vorliegender Entwurf benötigt partiell eine Freistellung für gemeinnützigen Sport. Ausserdem braucht Baden-Württemberg eine

Vereinbarung zwischen Forstverwaltung und Landessportverband. Sie definieren mit Trennschärfe den Veranstaltungsbegriff und sowie Gemeinnutz und kommerzielle Orientierung.

Entwurf Reform des Forstgesetzes in Baden-Württemberg

Laut Anschreiben an die Verbände zum vorliegenden Sammel-Gesetzentwurf ist es „erklärtes Ziel, zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine vollumfängliche Novelle des Landeswaldgesetzes vorzunehmen, sondern die Änderungen auf die notwendigen reformbedingten Aspekte zu begrenzen.“

Grundsätzlich hätten wir uns gewünscht, dass bei einer Gesetzesinitiative unter deren Dach auch das Landeswaldgesetz novelliert wird, das Betretungsrecht zumindest thematisiert wird, nachdem die Arbeit im Forum       Erholung und Sport im Wald in Baden-Württemberg seit Jahren um Lösungen ringt.

PARLAMENTARISCHES FRÜHSTÜCK 2018

Regelmäßig informiert der Natursport die Abgeordneten der Ausschüsse Sport, Umwelt, Gesundheit und Tourismus im Bundestag zu den momentan virulenten Themen rund um Sport und Erholung in der Natur. Eine sehr gut besuchte Veranstaltung mit rund 30 Abgeordneten und deren MitarbeiterInnen.

Das Betretungsrecht im Wald, ein wahrer Dschungel, und die  Befahrungsregelungen im Wasser waren diesmal Thema.

SCHWIERIGE REGELUNGEN FÜR RADLER - THÜRINGER VERWALTUNGSREFORMGESETZ

Eine beabsichtige Änderung des Waldgesetzes (ein Teil des Verwaltungsreformgesetzes in § 6 Absatz 6 Satz 3 Nr. 5; Seite 56) kann deutliche Folgen für den Radsport haben, "fester" oder "befestigter" Weg macht einen sehr großen Unterschied.
Dies würde die Gesetzeslage für den Radsport deutlich verschärfen.

NATURSCHUTZGESETZ NRW - NEUE NOVELLE IN 2019

 

Den erneuten Novellierungsprozess soll im Vorfeld ein Dialog begleiten. Positiv, sofern Interessen vielseitig einbezogen und gehört werden.

Wir bemühen uns um eine Beteiligung für den Natursport.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kuratorium Sport und Natur e.V.