POLITISCHES BÜNDNIS GEGEN MEERESMÜLL

Nach den G 7 haben sich jetzt auch die G 20 auf einen Aktionsplan gegen Meeresmüll geeinigt. Man beabsichtigt  ihre Politik stärker auf Abfallvermeidung, nachhaltiges Abfallmanagement und
Ressourceneffizienz ausrichten.

DIALOGFORUM 2017 - SPORT ALS IMPULSGEBER

„Bundesumweltministerin Barbara Hendricks sagte zur Eröffnung: „Seit
mehr als 20 Jahren arbeiten wir Umweltschützer gut mit dem Sport
zusammen. Das war und ist nicht immer eine Selbstverständlichkeit (...) Heute geht es darum, die sich verändernde Sport- und
Freizeitwelt mit Natur- und Klimaschutzanforderungen in Einklang zu
bringen. Das betrifft zum Bei-spiel die Anreise zu Sportveranstaltungen
oder den Umgang mit neuen Natursporttrends. Ein nachhaltig
ausgerichteter Sport kann auch Impulse für mehr Nachhaltigkeit in anderen
gesellschaftlichen Bereichen setzen.“

BUNDESNATURSCHUTZ-GESETZ WIRD 40

Ein erster Schritt zum
Bundesnaturschutzgesetz war zunächst das Umweltprogramm der
Bundesregierung im Jahr 1971. Ein wichtiger
Anstoß für die Umweltpolitik, der unter anderem in der Verabschiedung des Bundesnaturschutzgesetzes 1976 mündete. 2002 und 2010 kam dann die so wichtige Formulierung des Betretungsrechts, dem Grundrecht der Sportaktiven.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kuratorium Sport und Natur e.V.